mohanet

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Vivacon

Immobilienkrimis

Kapitel 18 - a – Krimi Nr. 8, um 2010, Vivacon, wie läßt man eine ganze Firma verschwinden?


Zur Erinnerung: Dies ist ein SF-Roman, der in einer Parallelwelt spielt. Er hat mit der realen Welt, in der wir leben, nichts zu tun.


Deutschlands einst größter Immobilienkonzern löst sich auf. Hunderte von Millionen an Werten sind weg.

Ein Modellbahner würde von einem gigantischen Verschiebebahnhof sprechen. Über mehr als 5 Jahre alle 2 Tage eine neue Handelsregistereintragung. Da werden Firmenbeteiligungen, Firmensitze, Geschäftsführer verschoben und verschoben. Nur schnell muß es gehen, zumindest schnell genug, daß die Staatsanwaltschaft nicht hinterherkommt.


Siehe auch Kapitel 20 e



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü